E-Jugend

E-Jugend verschenkt beim 3:3 trotz klarer Vorteile in der Schlussphase Sieg gegen Brücken

Trotz klarer Feld- und Chancenvorteile kamen die E-Junioren von Grün-Weiß Wimmelburg im Rückspiel der Meisterrunde IV gegen den Gast aus Brücken nicht über ein 3:3-Unentschieden hinaus.

Dabei hätte die Partie bereits nach der 1. Halbzeit klar entschieden sein müssen. Brücken, das in Hälfte 1 nur einmal gefährlich vor dem Wimmelburger Tor auftauchte, wurde vom Anpfiff an weit in die Defensive gedrängt. Trotz gut angelegter Angriffe und stetiger Chancen fehlte aber den Gastgebern zunächst die Präzision im Abschluss. Erst in der 23‘ traf Paul Krah nach einem Angriff über die linke Seite zur längst überfälligen Führung. Zwei Minuten später erhöhte Patrick Kahl im Nachsetzen auf 2:0.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb Wimmelburg am Drücker. Doch nun ging auch von den Gäste nach einer Umstellung, Libero Max Möckel rückte in den Sturm, mehr Torgefahr aus. Und Möckel traf nur sechs Minuten nach seiner personellen Versetzung aus spitzem Winkel zum Anschluss (31‘). Wimmelburg antwortete schnell. Faktisch im Gegenzug stellt Niklas Fachmann den alten Abstand wieder her (32‘). Im Bemühen um weitere Tore, die bei zahlreichen Chancen mehrfach in der Luft lagen, vernachlässigten die Hausherren aber im weiteren Spielverlauf zusehend die Defensive. So kam am Ende, womit auf Seiten der Gastgeber wohl niemand gerechnet hatte. Mit zwei zielstrebig zu Ende geführten Kontern sorgte Möckel (43‘, 50‘) für ein aus Wimmelburger Sicht unbefriedigendes Remis.