B-Jugend

Pokalaus in Welbsleben

Aus der Traum vom Halbfinale. Für die Schützlinge von Trainer Sven Schulze gab es in Welbsleben erneut nichts zu holen. Ähnlich wie im Punktspiel vor ein paar Wochen (Endstand 2:5) setzte es im Pokalviertelfinale eine bittere Niederlage.

Das Spiel war bereits nach 10 Minuten entschieden, nach dem die Platzbesitzer bereits 3:0 führten (1., 8., 10.). Erste jetzt nahm auch der FSV am Spielgeschehen teil, ohne jedoch nennenswerte Akzente zu setzen. Nach dem Wechsel kam Welbsleben erneut schwungvoll aus der Kabine und nutzte das teilweise schwache Defensivverhalten des FSV aus (44., 54., 68.). Nach dem 6:0 Rückstand setzte auch Grün Weiß nochmal Akzente. Die Treffer von Ardjend Mehmeti (70.) und Tom Kümmel (73.) zum 6:2 kamen jedoch zu spät. Den Schlusspunkt setzte nochmal Welbsleben und am Ende hieß es 7:2.